Fibertec

Fibertec

PSI Fibertec ist ein widerstandsfähiger Verbundkunststoff mit Glasfaserverstärkung. Er bietet einen optimalen mechanischen Schutz für Rohrumhüllungen und ist absolut wasserdicht. PSI Fibertec haftet auf fast allen Oberflächen, wie z. B. Metall, PE, PVC, PP, Steinzeug, GFK-Werkstoffen und Beton. Zudem verfügt der High-tech-Werkstoff über einen sehr guten Widerstand gegen Chemikalien.

Eine Resistenztabelle ist auf Anfrage erhältlich. PSI Fibertec wird auf Rollen geliefert (0,95 x 10 m, Materialstärke 1,8 bis 2 mm), ist während der Verarbeitung außerordentlich flexibel und ohne Probleme an Untergründe anzupassen. Die Aushärtung erfolgt durch Sonnenlicht oder UV-Lampe. Nach der Aushärtung (Aushärtezeit je nach Sonnenschein 30 Minuten bis 8 Stunden, mit UV-Lampe je nach Stärke 20 bis 60 Minuten) kann die Oberfläche mechanisch bearbeitet und lackiert werden. Die Einsatzgebiete sind vielfältig: als Horizontalbohrkit, zum Schutz von Rohrumhüllungen, bei Boden-Luft-Übergängen, für Schachtauskleidungen usw. Als offenes System konzipiert, ist auch eine nachträgliche Montage möglich.

Anwendungen
PSI Fibertec eignet sich nicht nur hervorragend, um kunststoffummantelte Rohre und Kunststoffrohre vor mechanischer Belastung zu schützen. Weitere Anwendungen sind z. B.
Boden-Luft-Übergänge, Rohrschellenunterlagen, Auskleidungen etc. Immer dann, wenn eine hohe Eindruck- und Schlagbeständigkeit gefordert ist, bietet PSI Fibertec den optimalen Schutz!

Pipecast

Pipecast

PSI Pipecast ist die neueste Entwicklung auf dem Gebiet von Verbundkunststoffen, um Rohre vor besonderen mechanischen Belastungen zu schützen (z. B. Horizontalbohrungen, etc.). PSI Pipecast ist ein mit Harz getränktes Glasfasergewebe (GFK), das mit Wasser aktiviert wird.

PSI Pipecast ist gebrauchsfertig in luftdichten Alubeuteln verpackt. Ein Mischen von Komponenten auf der Baustelle entfällt. Einfach für ca. 15 Sekunden in handwarmes Wasser eintauchen. Die Reaktionszeit des Harzes beträgt ca. 3 Minuten, PSI Pipecast ist in weniger als 30 Minuten hart, in 12 Stunden komplett ausgehärtet (bei 21 °C). Das innovative Fiberglas-Harz-Material weist eine sehr gute chemische Resistenz auf, widersteht sowohl hohen als auch niedrigen Temperaturen und kann sogar unter Wasser aufgebracht werden.

Vorteile

  • Schnelle Montage, da kurze Aushärtezeit
  • Einfach und leicht aufzutragen, kein Mischen von mehreren Komponenten
  • Widerstandsfähig gegen extreme Temperaturen
  • Kann unter Wasser und auf feuchtem Untergrund aufgetragen werden
  • Gute Haftung und chemische Resistenz, besonders gegenüber Erdölprodukten
  • Formbar als mechanischer Schutz für komplizierte Teile

Anwendungen:
Mechanischer Schutz von Rohren bei Bohrungen und Pressungen. Besonders geeignet als Korrosionsschutzsystem für HDD in der Kombination aus der extrem scherfesten Canusa-Schrumpfmanschette Typ WLAS, DIN/EN zugelassen nach Klasse C/50 und PSI Pipecast. Sichere und schnelle Nachumhüllung des Rückschnittes an der Schweißnaht von PE Schutzmantelrohren mit PSI Pipecast.

Rohrschutzvlies

Rohrschutzvlies

Das PSI Rohrschutzvlies ist eine hervorragende und preiswerte Alternative zur traditionellen Sandbettung.
Es sind immer die gültigen Vorschriften bzgl. Rohrbettung, Verfüllung und Verdichtung zu beachten. Hier gelten insbesondere die DIN 1612, DIN 18300 und die DVGW Arbeitsblätter G462, G463 und G472. Das PSI Rohrschutzvlies besteht aus 100% PP/PES, mechanisch verfestigt, und wird mit einer überdurchschnittlichen Stempeldurchdrückkraft von 5800 N für die unterschiedlichsten Anwendungen angeboten.
Das PSI Rohrschutzvlies kann bei einer Überlappung von ca. 10 cm mit einer weichen Propangasflamme sicher verschweißt werden. PSI Rohrschutzvlies eignet sich ebenfalls hervorragend, um z.B. bei thermischer Belastung von > 50 °C Nachumhüllungssysteme vom Erdreich zu entkoppeln.

Rohrschutzmatten

Rohrschutzmatten

Ideale Alternative zur Sandbettung
PSI Rohrschutzmatten sind unumgänglich, wenn bei der Rohrverlegung kein ausreichendes Sandbett hergestellt werden kann, grobkörniges Aushubmaterial verwendet oder im felsigen Untergrund gearbeitet wird. Bewährt haben sich PSI Rohrschutzmatten auch bei Düker-Leitungen,
die eine Sandbettung nicht zulassen. Bei Schacht- und Hausanschlüssen mit häufigen Aufgrabungen empfiehlt sich ebenfalls die Verwendung der PSI Rohrschutzmatte als zusätzlicher Schutz.

Vorteile, die sich auszahlen:

  • Kostenersparnis durch Einsparung von Verfüllmaterial, Transport- und Deponiekosten
  • dehnfähiges Polyethylenmaterial
  • stark verformbar, engmaschig
  • hoher Eindruckwiderstand
  • resistent gegen Mikroben und Bodenbakterien, Nässe etc.
  • UV-stabilisiert


Montage:

Matte mit 80-100 mm Überlappung um das Rohr legen. Verschluss mit PSI Verbindungsclip, Klebeband oder Verschweißen mit weicher Propangasflamme.